Wir fahren auch mit unsere rosa Gepäck über den großen Teich

In diesem Jahr ist viel passiert, nicht nur uns sondern auch unsere Kunden. Einige haben sich in den Pool geworfen (Meer in diesem Fall) und haben Büros in verschiedenen Regionen von Lateinamerika eröffnet. Wir arbeiten auch mit bestimmten Amerikanische Kunden , die auch erzählen wollen, was sie in Spanien machen, … so die Verbindungen sind enger geworden und wegen «Imperativ unserer Markt» aber auch dank der Vertrauen, das sie in uns gesetzt haben, schließlich wagen wir den großen Schritt zu nehmen.

Vorläufig wird es eine Tätigkeit in der Ferne, ein virtuales Auftreten … konzentriert, in erster Linie aber nicht ausschließlich, in Argentinien und Mexiko. In einem ersten Schritt haben wir uns entschieden, eine eigene Datenbank zu erwerben, die uns hilft, die Kontakte, die wir schon in verschiedenen Medien in Spanischsprächige Ländern und Brasil haben, zu erweitern. In dieser ersten Phase, die ihren Höhepunkt vor September vorbei ist, werden wir unsere Agenda erweitern. Wir haben jetzt über 11.000 Referenzen von mehr als 4.000 Journalisten von spanischen Medien, und nahezu warden wir die Veröffentlichung unserer Kunden verdoppeln.. Wir warden unser media list mit 5.900 neue Medien von Mexiko bis Argentinien. Dies entspricht mehr als 20.000 neue Namen von Kollegen Journalisten. Aber es genügt uns nicht. Das ist nur der Anfangspunkt, um die Suche neuer Freunde und Mitarbeiter unter Fachmedien für jeden Sektor von unserer Kunden fortzusetzen.

Auch in dieser Punkt unsere Internationalisierung suchen wir Finanzierung, die uns hilft, gut und mit Sicherheit vorzuspringen- durch Technik und gute Ausbildung in interkulturelles Bewusstsein unterstützt.

In einem zweiten Schritt, und wenn unsere aktuellen Kunden, oder die, die kommen werden, so erfordern, würden wir vorstellen, lokales Büros zu öffnen, entweder durch Allianzen mit Agenturen, die dasselbe Struktur und Philosophie unsere Arbeit teilen, oder durch die Eröffnung von Büros in die aktivsten Länder. Die Idee wäre, die Qualitäten, die unsere Kunden uns seit so vielen Jahren verlassen haben, in den neuen Märkten zu reproduzieren.

Nun ist nur ein Traum, aber einer von denen, die Gestalt mit einer enormen Geschwindigkeit annimmt. Wir werden nicht als «Elefant im Porzellanladen» eintretten, erstens, weil unsere Ressourcen sehr begrenzt sind und wir mit unseren Kunden wachsen werden. Zweiten, aber nicht zuletzt, weil wir sehr großen Respekt haben, vor den Profis, die dort arbeiten. Rücksicht auf den Informationsbedarf, auf die Kultur des jeweiligen Landes, Aufmerksamkeit auf die Zeituhr und auf die sprachliche Unterschiede. Details wie Benutzung von Verben wie «agarrar» statt «coger», und andere Sprachliche und kulturelle Details anzupassen ist für uns wichtig, damit unsere Ankunft in Lateinamerika nicht ein Eintrag sondern eine Fusion werde.

Nach und nach, aber die ersten Schritte sind getan!

Wenn Sie glauben, dass Ihr Unternehmen Interesse und in Lateinamerika hat oder in der Zukunft haben könnte, bitte einfach melden! Wir werden gern einen Vorschlag machen, die an Ihr Situation anpasst.

  • https://premiumplumbingservices.com
  • https://produzizivot.com
  • https://lxtoto.smkdarunnajah.sch.id
  • https://lucky777.pemoeda.co.id
  • https://slot500.smamuhwsb.sch.id
  • https://slot-dana.smamuhwsb.sch.id
  • https://slot777.smamuhwsb.sch.id
  • https://www.asia-slot.satriasafety.com
  • https://www.slot777.satriasafety.com
  • https://padang.asrojournal-sttal.ac.id
  • https://regista.asrojournal-sttal.ac.id
  • https://pafibalistik.asrojournal-sttal.ac.id
  • https://asrojournal-sttal.ac.id
  • https://magister.smksislamsudirmangrabag.sch.id
  • https://psikologi.smknualitqon.sch.id
  • https://resources.sman2sentajoraya.sch.id
  • https://bonanza77.stikesalislam.ac.id
  • https://www.sakti88.satriasafety.com
  • https://novofundosocial.sorocaba.sp.gov.br
  • http://glpi.gpa.cfuv.ru
  • https://api.social.go.gov.br
  • https://blendung.desakupemalang.id/
  • https://pafi.sumbatimurkab.go.id/